Ein weiterer Kleinstadtmord in 'Agatha Raisin and the Wizard of Evesham' von Acorn TV

Agatha Raisin and the Wizard of Evesham Vorschau Eichel TV

Agatha Raisin und der Zauberer von Evesham

Ah, das ruhige Leben. Das wollte die hippe Londoner Publizistin Agatha Raisin (Ashley Jensen), als sie in Staffel 1 dieser britischen Mystery-Serie (basierend auf den Romanen von M.C. Beaton) in die verschlafenen englischen Cotswolds zog.



Dann wurde Agatha beschuldigt, ihren Nachbarn getötet zu haben - aber sie löste seinen Mord auf, dann noch einen und noch einen. Jetzt ist sie die lokale superstylische Supersleuth. 'Sie hat eine Vorliebe für das Erkennen', sagt Jensen. 'Und Agatha mag es, auf jede erdenkliche Weise im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen.'

Wen kümmert es also, wenn ein Verdächtiger sie fast in Brand setzt? Ja, das passiert in Magier, eine von drei neuen Filmadaptionen (Die Feen von Fryfam und Der neugierige Kurat Debüt in den kommenden Monaten).



Hier ist Agathas Friseurin vergiftet - also steckt sie Salons ab und findet die Damen, die er gebettet hat. Agatha hat Probleme mit Männern: In der letzten Saison hat der verstopfte neue Ehemann James (Jamie Glover) sie verlassen.

Magier deutet auf einen Funken mit seinem entspannten Freund, dem örtlichen Landbesitzer Charles (Jason Merrells), hin. 'Es ist ein bisschen Team Charles und Team James', gibt Jensen zu. „Charles ist der böhmische Herr des Herrenhauses. James ist der unterdrückte englische Soldat.

Es gibt einen Magnetismus zwischen Agatha und James, den sie nicht verstehen, aber Charles zeigt ihr eine schöne Zeit. ' Unsere Wahl: Charles für immer!

Agatha Raisin und der Zauberer von Evesham, Filmpremiere, Montag, 19. November, Acorn TV

TV Guide Magazine

Dieser Artikel erschien auch in der Ausgabe vom 12. bis 25. November des TV Guide Magazine.

Abonnieren Sie das TV Guide Magazine.